Inklusion 2020

auawirleben inklusiv

«aua comes your way»

Wie auch während eines herkömmlichen auawirlebens sind bei «aua comes your way» viele Beiträge für Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung zugänglich. Unter den Beiträgen befinden sich untertitelte Videos, eine verdolmetschte Diskussion auf Zoom, deutsche und englische Texte, ein verdolmetschter Crashkurs, ein Quiz und eine untertitelte Online-Version eines Theaterstücks. Alle Beiträge, die zugänglich sind, werden Euch per Post geschickt. Meldet Euch bei weiteren Fragen gerne via yourway@auawirleben.ch und lasst uns bei der Anmeldung wissen, ob Ihr die Gebärdensprache-Verdolmetschung benötigen werdet.
Alle FAQ und wie die Anmeldung zu unserem Brief-Abo genau funktioniert, seht ihr hier.

Es gibt aber auch Beiträge, die sind zugänglich für Menschen mit anderen Beeinträchtigungen, sollten Sie eine Zugangshilfe benötigen, suchen wir eine individuelle Lösung. Bitte wenden Sie sich gerne direkt an Silja Gruner (078 217 23 33 oder silja.gruner@auawirleben.ch).

auawirleben und «Kultur Inklusiv»

Seit 2016 gehört aua zu den ersten Schweizer Kulturinstitutionen, welche mit dem Label «Kultur inklusiv • Culture inclusive» ausgezeichnet wurden. Dieses Label geht an Institutionen, die sich sowohl auf der Publikumsseite als auch bei den Künstler*innen und Mitarbeiter*innen nachhaltig für die ganzheitliche Inklusion von Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen in das kulturelle Leben einsetzen.

Wir setzen bei unseren inklusiven Massnahmen einen Fokus auf Menschen mit Hörbeeinträchtigung und Gehörlose. Einige Vorstellungen erhalten eine Übersetzung in Gebärdensprache, andere sind dank Übertiteln auch für schwerhörige oder gehörlose Zuschauer*innen zugänglich.

Für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen wird eine Vorstellung mittels Audiodeskription und einer Einführung zugänglich gemacht. Sie erhalten via Kopfhörer live gesprochene akustische Bildbeschreibungen.

Einige Vorstellungen finden als sogenannte Relaxed Performances statt. Dabei wird es im Publikumsraum nie ganz dunkel und es ist jederzeit möglich, den Saal zu verlassen und wiederzukommen. Auch andere Dinge, die im Theater sonst stören, wie z. B. Sprechen, sind erlaubt. Einfach alles ganz relaxt halt.

Neu haben Sie bei uns die Möglichkeit eines Special Check-In. Falls Sie aus irgendeinem Grund das volle Foyer vermeiden möchten, Mühe haben mit der Menge in den Saal zu strömen oder einen speziellen Sitzplatz benötigen, melden Sie sich bitte vorher an. Jemand vom aua-Team begleitet Sie nach Ihren Bedürfnissen. Anmeldung: silja.gruner@auawirleben.ch

Im Booklet und auf der Website informieren übersichtliche Icons über die eingesetzten Massnahmen bei den Produktionen. Die Abschnitte Einfach gesagt sind für alle, die Mühe haben, komplexe deutsche Texte zu lesen und zu verstehen.

Persönliche Assistenzpersonen erhalten freien Eintritt zu allen Vorstellungen. Bitte melden Sie sich bei uns, um den Platz zu reservieren.

Bei Fragen können Sie sich gerne an Silja Gruner (031 318 62 16 oder silja.gruner@auawirleben.ch) wenden.

 

Inklusion am auawirleben 2020

Für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen

mit Übersetzung in Gebärdensprache (DSGS):

8.5. | 21:45 | Festivaleröffnung, Festivalzentrum im PROGR Hof. Die Eröffnungsrede wird verdolmetscht. (Das anschliessende Konzert um 23:00 wird nicht verdolmetscht.)

10.5. | 16:00 | Crashkurs: Fälschungen im digitalen Zeitalter, Festivalzentrum im PROGR Hof. Ein kurzer Workshop, durchgehend verdolmetscht.

10.5. | 20:00 | Luanda Casella: Short of Lying in der Grossen Halle der Reitschule Bern. Ein Solo einer Frau auf Englisch, durchgehend verdolmetscht, mit deutschen Übertiteln der englisch geschriebenen Texte.

12.5. | 21:30 | Konversation zu Pleasant Island im Festivalzentrum im PROGR Hof. Gespräch auf Englisch, durchgehend verdolmetscht.

15.5. | 18:00 | France Distraction: Intervention Les Thermes im Festivalzentrum im PROGR Hof. Gespräch auf Deutsch, durchgehend verdolmetscht.
15.5. | 20:30 | Valentina Medda: Untitled# im Festivalzentrum im PROGR Hof. Kurze Performance auf englisch, durchgehend verdolmetscht.
15.5. | 23:00 | Konzert von Irma Krebs im Festivalzentrum im PROGR Hof. Musik mit Gesang auf Schweizerdeutsch, durchgehend verdolmetscht.

20.5. | 20:00 | vomhörensagen: was wahr war im Tojo Theater. Vorstellung auf Schweizerdeutsch, durchgehend verdolmetscht.

mit Übertiteln:

8. & 9.5. | 20:00 & 21:00 | BERLIN: True Copy im Turbinensaal der Dampfzentrale Bern. Niederländisch gesprochen mit deutschen und englischen Übertiteln.

9. & 10.5. | 18:30 & 19:30 | fABULEUS & GRIP / Jan Martens: Passing The Bechdel Test im Kesselhaus der Dampfzentrale Bern. Niederländisch und Englisch gesprochen mit deutschen und englischen Übertiteln.

11. & 12.5. | 20:00 & 20:30 | La tristura: Future Lovers (unplugged) im Turbinensaal der Dampfzentrale Bern. Spanisch gesprochen mit deutschen und englischen Übertiteln.

12. & 13.5. | 20:00 | Silke Huysmans & Hannes Dereere / CAMPO: Pleasant Island im Schlachthaus Theater. Englisch gesprochen mit deutschen Übertiteln.

17. & 18.5. | 19:00 & 20:00 | Simon Senn: Be Arielle F. im Tojo Theater. Französisch und Englisch gesprochen mit deutschen und englischen Übertiteln.

 

Für Menschen mit Sehbehinderungen

Wenn Sie eine Vorstellung mit einem Assistenzhund besuchen, können Sie diesen selbstverständlich mit in den Theatersaal nehmen. Es gibt auch die Möglichkeit, ihn während der Vorstellung in einem Nebenraum warten zu lassen. Falls Sie dies wünschen, melden Sie sich bitte vorher bei uns bei silja.gruner@auawirleben.ch

mit Audiodeskription:

12.5. | 20:30 | La tristura: Future Lovers (unplugged) im Turbinensaal der Dampfzentrale Bern. Spanisch gesprochen mit deutschen und englischen Übertiteln. Die deutschen Übertitel werden vorgelesen und die Geschehnisse auf der Bühne werden via Kopfhörer deskribiert.

ohne Audiodeskription, aber geeignet für Menschen mit Sehbehinderungen

20. & 21.5. | 20:00 & 19:00 | vomhörensagen: was wahr war im Tojo Theater. Ein Bühnen-Podcast mit Erzählungen von vier verschiedenen Geschichten. Man hört einen Erzähler, verschiedene Interviews und Klänge.

 

Relaxed Performance

8. - 21.5 | individuelle Öffnungszeiten | France Distraction: Les Thermes im Festivalzentrum im PROGR Hof. Das Bällelibad für Erwachsene ist frei zugänglich. Es bestehen unterschiedliche Sitzmöglichkeiten im Bällelibad oder ausserhalb. Der Publikumsraum ist nicht vollständig abgedunkelt. Es gibt keine lauten Geräusche. Das Publikum kommt und geht nach Belieben. Es wird nicht erwartet, dass das Publikum völlig still dasitzt. Babys und Kinder sind willkommen.

9. & 10.5. | 18:30 & 19:30 | fABULEUS & GRIP / Jan Martens: Passing The Bechdel Test im Kesselhaus der Dampfzentrale Bern. Der Publikumsraum ist nicht vollständig abgedunkelt. Es gibt keine lauten Geräusche. Das Publikum darf während der Vorstellung rausgehen und wieder reinkommen. Es wird nicht erwartet, dass das Publikum völlig still dasitzt. Babys und Kinder sind willkommen. Neu haben Sie bei uns die Möglichkeit eines Special Check-In. Falls Sie aus irgendeinem Grund das volle Foyer vermeiden möchten, Mühe haben mit der Menge in den Saal zu strömen oder einen speziellen Sitzplatz benötigen, melden Sie sich bitte vorher an. Jemand vom aua-Team begleitet Sie nach Ihren Bedürfnissen. Anmeldung: silja.gruner@auawirleben.ch

17. & 18.5. | 19:00 & 20:00 | Simon Senn: Be Arielle F. im Tojo Theater. Der Publikumsraum ist nicht vollständig abgedunkelt. Es gibt keine lauten Geräusche. Das Publikum darf während der Vorstellung rausgehen und wieder reinkommen. Es wird nicht erwartet, dass das Publikum völlig still dasitzt. Babys und Kinder sind willkommen. Neu haben Sie bei uns die Möglichkeit eines Special Check-In. Falls Sie aus irgendeinem Grund das volle Foyer vermeiden möchten, Mühe haben mit der Menge in den Saal zu strömen oder einen speziellen Sitzplatz benötigen, melden Sie sich bitte vorher an. Jemand vom aua-Team begleitet Sie nach Ihren Bedürfnissen. Anmeldung: silja.gruner@auawirleben.ch

18. & 19.5. | 20:00 | Kristina Norman: Lighter Than Woman im Schlachthaus Theater. Der Publikumsraum ist nicht vollständig abgedunkelt. Es gibt keine lauten Geräusche. Das Publikum darf während der Vorstellung rausgehen und wieder reinkommen. Es wird nicht erwartet, dass das Publikum völlig still dasitzt. Babys und Kinder sind willkommen. Neu haben Sie bei uns die Möglichkeit eines Special Check-In. Falls Sie aus irgendeinem Grund das volle Foyer vermeiden möchten, Mühe haben mit der Menge in den Saal zu strömen oder einen speziellen Sitzplatz benötigen, melden Sie sich bitte vorher an. Jemand vom aua-Team begleitet Sie nach Ihren Bedürfnissen. Anmeldung: silja.gruner@auawirleben.ch