Ant Hampton (London/Berlin)

Crazy but True

  • Zwei Kinder mit schwarzen Kopfhörern sitzen auf einen Bürostuhl und lauschen.
  • Ein Junge mit schwarzen Kopfhörer sitzt auf einen Bürostuhl und lauscht konzentriert.
  • Man sieht die Bühne und die Lichttechnik an der Decke. Auf der Bühne sitzen drei Kinder mit schwarzen Kopfhörer auf einen Bürostuhl.

Sprache Deutsch
Dauer ca. 3h, Einlass jederzeit möglich
Eintritt frei, Kollekte

Seit 1970 hat die Menschheit 60 Prozent aller Tiere ausgemerzt. 43 Prozent der auf der Welt gesprochenen Sprachen sind vom Aussterben bedroht. In Mexiko gibt es noch zwei Menschen, die fliessend Ayapaneco sprechen. Sie weigern sich, miteinander zu reden. Es gibt jetzt einen Apparat, der deine innere Stimme hören und transkribieren kann.

Den Hunger nach solchen verrückten Tatsachen verbindet uns alle, aber Kinder haben ein besonderes Faible dafür. Sie saugen sie geradezu auf und geben es bei jeder Möglichkeit wieder. Crazy but True ist eine interaktive Installation einerseits (nämlich für Kinder zwischen 8 bis 11 Jahren) und eine Performance andererseits (nämlich für alle). Die Kinder setzen sich auf das Podium von «Experten und Expertinnen», welche die Fakten vortragen. Der Text wird ihnen via Kopfhörer vorgesagt, sie wiederholen, was sie hören – ganz ohne Probe. Das Publikum hört eine endlos scheinende Liste von Fakten – einige sind bedenklich, andere einfach nur lustig, aber alle sind unglaublich, aber wahr. 

Die Arbeiten des britischen Performancekünstlers Ant Hampton sind trotz unterschiedlicher Inhalte immer gekennzeichnet von einer deutlichen Spannung zwischen strengen formalen und strukturellen Elementen und solchen, die im Moment der Aufführung gelebt und verhandelt werden. Bei aua war er seit 2012 immer mal wieder zu Gast.

Die Vorstellung von Crazy but True ist eine sogenannte “Relaxed Performance”, d. h. im Zuschauerraum wir es nie ganz dunkel und es ist jederzeit möglich, den Saal zu verlassen und wiederzukommen. Auch andere Dinge, die im Theater sonst stören, wie z. B. Sprechen, sind erlaubt. Einfach alles ganz relaxed halt.

Einfach gesagt

Alle lieben Dinge, die unglaublich aber wahr sind. In Crazy but True sitzen Kinder auf der Bühne und hören über Kopfhörer interessante Tatsachen. Gleichzeitig sprechen sie das, was sie hören, fürs Publikum.

Alle Kinder von 8 bis 11 Jahren, die sich aktiv an Crazy but True beteiligen wollen, können sich ohne Voranmeldung während der Aufführung im Festivalzentrum melden und das Spiel mit den Kopfhörern vorher in Ruhe testen. Es sitzen immer 3 Kinder gemeinsam auf der Bühne. Ein Auftritt dauert 12 Minuten, danach wird gewechselt.

Von Ant Hampton Creative Producer Katja Timmerberg Übersetzung Karen Witthuhn / Transfiction 
Koproduktion Rotterdamse Schouwburg, Artsadmin London, Kaaitheater Brüssel, Kunstencentrum Vooruit Gent, Mousonturm Frankfurt
Mit Unterstützung von Espacios Revelados Santiago de Chile, Escenas do Cambio Santiago de Compostela, No Future Performance Biennial Athen

www. anthampton.com

Grosse Halle Reitschule Sonntag, 19.05. |
16:00 bis 19:00
  • Rollstuhlgängig
  • Relaxed Performance