Boris Nikitin (Basel)

Hamlet

Sprache Deutsch
Dauer 1h 30min

Die neue Arbeit von Boris Nikitin ist keine Nacherzählung von Shakespeares Stoff, sondern der Basler Regisseur benutzt die Geschichte als Folie, um über Identität, Individualität, Wahn und Wirklichkeit nachzudenken. In einer Mischung aus experimenteller Dokumentar-Performance und queerem Musiktheater übernimmt der Performer und Elektromusiker Julian Meding den Part eines zeitgenössischen Hamlets, der gegen die Wirklichkeit aufbegehrt. Meding geht aufs Ganze. Er begibt sich auf eine Tour de Force, in der er sich, seinen Körper und seine Biografie den Blicken des Publikums aussetzt. Doch ist das überhaupt Meding? Oder spielt er uns da etwas vor? Vielleicht sogar Hamlet? Oder ist er alles zugleich?

Boris Nikitin ist Theaterregisseur, Autor, Installationskünstler und Leiter des Basler Festivals I«t’s the real thing – Basler Dokumentartage». Nikitin erarbeitet Projekte in der internationalen freien Szene, für Festivals und im Stadttheater. Fast alle seine Arbeiten drehen sich um die Konstruktion, Darstellung und Verdoppelung von Realität und Identität. Julian Meding war 2016 in der Produktion Lovepiece (mit Anta Helena Recke) bei AUA zu sehen.

Einfach gesagt
Das Stück heisst zwar Hamlet, aber es wird nicht Hamlet von Shakespeare gespielt. Stattdessen verwirrt Julian das Publikum darüber, was wahr und was gespielt ist. Ganz so, wie es Hamlet auch tut.

Konzept, Regie Boris Nikitin Performance Julian Meding Text Boris Nikitin, Julian Meding Songs Uzrukki Schmidt Musikalische Konzeption Boris Nikitin, Uzrukki Schmidt, Matthias Meppelink, Der musikalische Garten Video Elvira Isenring Dramaturgie/Ton Matthias Meppelink Technische Leitung, Licht Benjamin Hauser Produktionsleitung Annett Hardegen

Koproduktion Kaserne Basel, Gessnerallee Zürich, Théâtre de Vidy Lausanne, Ringlokschuppen Mülheim an der Ruhr
Mit Unterstützung von La Villette Paris, Münchner Kammerspiele, HAU Hebbel am Ufer Berlin, Südpol Luzern 

Einführung 
Donnerstag, 18.05. | 19:30
Stammtisch 
Freitag, 19.05. | 23:00

 

Schlachthaus Theater Bern Donnerstag, 18.05. | 20:00Tickets: 17.-/25.-/34.-
  • induktive Höranlage
  • Rollstuhlgängig
  • Übertitel
Schlachthaus Theater Bern Freitag, 19.05. | 21:00Tickets: 17.-/25.-/34.-
  • induktive Höranlage
  • Rollstuhlgängig
  • Übertitel